1. Bezirkseinzelrangliste mit 6 Beueler Siegen

Im Moment jagt ein Highlight das nächste. Gerade noch wurde der Doublegewinn gefeiert, doch nur eine Woche nach der historischen doppelten Deutschen Meisterschaft der Schüler- und Jugendmannschaft mussten jetzt viele der Teammitglieder bei der 1. Bezirksrangliste antreten. Erneut zeigten sich die Spielerinnen und Spieler der B.A.B.B. in guter Form und erzielten hervorragende Ergebnisse.

 

Die Bezirksrangliste der Altersklassen U11-U15 fand beim TV Refrath statt.

 

In der Altersklasse U11 sorgte Alexander Becsh im Jungeneinzel für eine Überraschung. Als ungesetzter Spieler ins Turnier gestartet, konnte er sich gegen die gesamte Konkurrenz durchsetzen. Im Viertelfinale schaltete er den auf Platz 2 gesetzten favorisierten Gegner mit 21:11, 21:17 aus. Im Halbfinale musste Alexander dann drei Sätze gehen, gewann schließlich aber auch dieses. Das Finale spielte Alex erneut mit einer sehr starke Leistung und holte sich mit einem 21:8 und 21:14 verdient den Turniersieg.

Die Plätze 8, 10 und 11. im Jungeneinzel U11 gingen an Tim Kowolik, Yannick Thiele und Philipp Irsen.

Bei den Mädchen U11 gelangte Christina Held auf Platz 4. Dabei verlor sie das Spiel um Platz 3 nur ganz knapp und am Ende etwas unglücklich mit 20:22, 21:17, 20:22.

Isabeau Sinner, die sich als U9-Spielerin über die Kreisrangliste in der U11-Konkurrenz qualifizieren konnte, zeigte auch auf Bezirksebene, dass sie schon sehr gut im U11-Feld mithalten kann. Sie erreichte einen bemerkenswerten 8ten Platz.

 

Zwei Bezirksranglistensieger vom 1. BC Beuel gab es in der Altersklasse U13.

Bei den Jungen holte sich Simon Rieck den Titel. Er gewann alle seine Spiele glatt in zwei Sätzen und stand am Ende ganz oben auf dem Podest. In der vergangenen Saison war Simon mehrmals ganz knapp an den Podestplätzen vorbeigeschrammt. Seine starke Leistung bei dieser Bezirksrangliste macht Lust auf mehr. Vielleicht kommt jetzt sein großes Jahr.

Den dreizehnten Platz in der Jungenkonkurrenz gab es für Niklas Hosnofsky.

Mia Pethes war es bei den Mädchen, die auf Platz 1 landete. Genau wie Simon ließ Mia der Konkurrenz keine Chance und spazierte mit Zweisatzspielen bis ins Finale, welches sie schließlich mit 21:17 und 21:18 gewann.

 

Auch in der Altersklasse U15 stellt die B.A.B.B. zwei Sieger.

Moritz Gunzer startete mit einem Freilos in die Konkurrenz und gewann danach das Viertelfinale und das Halbfinale jeweils deutlich. Erst im Finale wurde es spannend. Moritz, mit Setzplatz 1ausgestattet, traf auf den zweiten Favoriten Marcello Kausemann vom TV Refrath. Nachdem der erste Satz noch an den Refrather ging, konnte Moritz sich im weiteren Spielverlauf schließlich durchsetzen, 19:21, 21:11, 23:21.

JE U15: 3. Christian Rocholl (TV Refrath), 1. Moritz Gunzer (1. BC Beuel), 2. Marcello Kausemann (TV Refrath)

 

Das Finale der Mädchen war eine rein Bonner Angelegenheit. Nina Becker und Hannah Jaenichen spielten sich jeweils mühelos ins Endspiel. Dort lieferten sich die beiden Freundinnen ein Spiel, in dem es hin und herging. Diesmal hatte Hannah mit 21:18, 16:21 und 21:15 den glücklicheren Ausgang für sich.

 

Ergebnisse U11-U15


 

 

 

Eine etwas weitere Anfahrt mussten unsere älteren Spielerinnen und Spieler in Kauf nehmen. Zur Bezirksrangliste U17/U19 ging es ins entfernte Olpe. Das Turnier in Olpe startete unter widrigen Umständen, denn der Auslosungscomputer versagte seinen Dienst, so dass die U17er Jungs und Mädels, sowie die U19 Jungs gegen falsche Gegner angetreten sind, aber da lief das Turnier schon. Der Wettkampf war geprägt von vielen Beueler Vereinsduellen.

 

im Jungeneinzel U17 hatte Kenan Linden das Pech, dass er gleich im ersten Spiel auf den Toppgesetzten und späteren Sieger traf. Kenan lieferte ein super Spiel, sein Refrather Gegner hatte aber schließlich doch die Nase vorn.

Levi Mejikowskiy traf nach einem lockeren Auftaktsieg im Viertelfinale auf Vereinskamerad Levin Bauerfeind. Wohl wissend, dass er spielerisch unterlegen sein würde, griff Levi in die psychologische Trickkiste und versuchte Levin damit aus dem Konzept zu bringen. Levin wankte zwar, behielt aber letztendlich doch die Ruhe und gewann in drei Sätzen. Danach im Halbfinale musste Levin erneut über drei Sätze gehen und scheiterte nur knapp. Zum Spiel um Platz 3 kam es dann nicht mehr, da sein Gegner sich in seinem Halbfinale verletzt hatte und das Turnier nicht weiterspielen konnte. Mit Platz 3 erreichte Levin damit das beste Ergebnis unserer Jungs.

Levi hingegen traf in der 3ten Runde auch noch auf Kenan. In einem taktisch geprägten Spiel setzte sich Kenan verdient durch. Kenan gewann danach auch sein letztes Match und erreichte damit einen beachtenswerten 5. Platz.

Levi landete auf dem 8ten Rang.

 

Im Mädcheneinzel U17 kam unsere einzige Teilnehmerin Greta Petersen auf Position 13. Greta startete mit zwei Niederlagen gegen starke Gegnerinnen ins Turnier, konnte dann aber die letzten beiden Spiele souverän gewinnen. Deutlich zu erkennen war das aufsteigende Spielniveau bei Greta. Hier scheint sich ihr Trainingsfleiß langsam auszuzahlen.

 

Beim Mädcheneinzel U19 war das Siegerpodest für den 1. BC Beuel reserviert. 1. Teresa Rondorf, 2. Anna Jörg, 3. Julia Resch.

Teresa musste für ihren Turniersieg zuerst im Halbfinale B.A.B.B.-Kollegin Julia bezwingen. Julia, die einigen Trainingsrückstand hat, zeigte, dass sie im austrainierten Zustand eine ernstzunehmende Gegnerin ist.

Im Finale kam es dann zum Duell zwischen Teresa und Anna. Das Spiel ging über drei Sätze und verlangte beiden Kontrahentinnen alles ab. In dem sehr guten Spiel hatte Resi dann das bessere Ende für sich.

Unsere zukünftige FSJlerin Marie Cronenberg (BC Wachtberg) holte sich einen guten 5ten Platz.

 

Für die 1. NRW-Rangliste Mitte Juni in Leverkusen (U11-U15) bzw, Paderborn (U17-U19) haben sich Alexander Becsh, Simon Rieck, Mia Pethes, Moritz Gunzer, Hannah Jaenichen, Nina Becker, Teresa Rondorf und Anna Jörg direkt qualifiziert. Sie stoßen damit zu unseren schon vorab feststehenden NRW-Ranglistenteilnehmern.

Auf einen Nachrückerplatz können Levin Bauerfeind und Julia Resch hoffen.

 

Ergebnisse U17-U19