1. NRW-Einzelranglisten 2015/2016

Leverkusen/Paderborn 14.06.2015

 

Die 1. NRW-Einzelranglisten dieser Saison sind gespielt. Podestplätze gab es für Anna Mejikovkiy, Til Gatzsche, Marvin Datko, Moritz Rappen, Lukas Resch und Teresa Rondorf.

 



Leverkusen: U11-U15

Die NRW-Ranglisten für die Altersklassen U11-U15 wurden vom SV Bergfried Leverkusen ausgetragen. Die große Halle mit 14 Spielfeldern ermöglichte einen zügigen Turnierablauf. Lediglich für die Zuschauer war es etwas eng, denn die kleine Tribüne steht in keinem Verhältnis zu den vielen Spielfeldern. Allerdings bot das sonnige Wetter die Gelegenheit, zwischen den Spielen einige Sonnenstrahlen vor der Halle zu genießen.

Die Kinder des 1. BC Beuel wurden betreut von Lisa Kaminski, Martin Lemke, Roland Maywald und Benedikt Voigt.

 

Zwei B.A.B.B.-Spieler waren im JE U11 im Rennen. Til Gatzsche schaffte es hier auf Platz 3 und damit auf das Treppchen. Im entscheidenden Spiel konnte Til Johann Sufryd (1. BV Mülheim) mit 21:12, 11:21, 21:18 besiegen.

 

Alexander Becsh landete auf Rang 5. Da in U11 nur die ersten drei Spieler für die nächste NRW-Rangliste qualifiziert sind, geht es für Alex erstmal auf Bezirksebene weiter. Trotzdem ist Platz fünf für ihn ein tolles Ergebnis und er zeigte sich auch sehr zufrieden.

 

2. Kevin Dang (STC BW Solingen)
1. Lukas Felix Bludau (1. BV Mülheim)
3. Til Gatzsche (1. BC Beuel)

 

Unsere Teilnehmerin im ME U11 war Anna Mejikovskiy. Auch Anna konnte einen guten 3. Platz verbuchen.

 

2. Cara Siebrecht (TSV Heimaterde Mülheim)
1. Sandra Skopek (BC Herscheid)
3. Anna Mejikovskiy (1. BC Beuel)

 

Im JE U13 gewann Simon Rieck sein erstes Spiel in drei Sätzen mit 19:21, 21:4, 21:17. Anschließend verpasste Simon den Halbfinaleinzug wieder in einem Dreisatzspiel ganz knapp mit 19:21 im Entscheidungssatz.

Die folgenden Spiele der Zwischenrunde konnte er dann überzeugend für sich entscheiden. Im abschließenden Spiel um Platz fünf musste Simon erneut 3 Sätze gehen und verlor wieder knapp.

Platz 6, Ziel erreicht, direkt qualifiziert für die 2. NRW-Rangliste.

 

Für den "Erstjährigen" Nikolas Klauer lief es Anfangs nicht so gut. Er verlor die ersten beiden Spiele, sicherte sich aber danach mit zwei Siegen Platz 13. Niko muss sich somit wieder über den Bezirk für NRW qualifizieren. Bei seiner Qualität sollte das aber möglich sein.

 

Unsere beiden Mädchen aus der Altersklasse U13 müssen sich ebenfalls der nächsten Bezirksrangliste stellen. Mia Pethes wurde 10., Judith Johnson kam auf Platz 15.

 

Für das beste Ergebnis dieses Wochenendes aus Beueler Sicht sorgte Marvin Datko im JE U15.

Durch seine hohe Ballsicherheit und taktisch clevere Spielweise gelangte er bis ins Finale. Hier musste er sich in drei starken Sätze Aaron Sonnenschein (BV Wesel Rotweiss) geschlagen geben. Tolle Leistung der beiden im Finale.

 

2. Marvin Datko (1. BC Beuel)
1. Aaron Sonnenschein (BV Wesel Rotweiss)
3. Chris Dargel (1. BV Mülheim)

 

Ben Gatzsche verpasste mit 20:22 und 17:21 knapp das Halbfinale nach einem prima Spiel gegen Chris Dargel (1. BV Mülheim), der sicherlich zu den besten U15-Spielern Deutschlands zu zählen ist.

Nach der Enttäuschung über einen verpassten Überraschungserfolg bliebt für Ben am Ende des Turniers Platz 10.

Die nächste Bezirksrangliste mit Ben wird spannend, denn auch 3 starke Refrather Konkurrenten konnten sich nicht direkt für die nächste NRW-Rangliste qualifizieren und müssen ebenfalls über die nächste Bezirksrangliste gehen.

 

Im Mädcheneinzel U15 kam Selina Giesler auf Platz vier.

Nach zwei relativ lockeren Spielen in Runde 1 und im Achtelfinale traf sie im Halbfinale auf die Deutsche U13-Vizemeisterin Sarah Bergedick (Gladbecker FC). In drei Sätzen verlor Selina mit 22:20, 18:21 und 17:21, wobei für die Niederlage nicht das spielerische, sondern die zahlreichen krassen Aufschlagfehler ausschlaggebend waren. Hier gilt es dringend an der Konzentration zu arbeiten.

Im Spiel um Platz 3 lief dann leider nichts mehr zusammen und es gab eine deutliche Niederlage gegen die Belgierin Kirstin Boonen (TV Refrath).

Trotzdem, mit Platz vier hat Selina das Ziel erneute NRW-Quali locker erfüllt.

 

Nina Becker und Hannah Jaenichen hatten es in der ersten Runde mit hochgesetzten Spielerinnen zu tun und konnten den Favoritinnen kein Bein stellen.

In der Zwischenrunde mussten die beiden dann gegeneinander antreten, wobei Nina die Nase vorn hatte.

Im weiteren Turnierverlauf sicherte sich Nina Platz 12 , Hannah kam auf Rang 15.

Auch Hannah und Nina werden sich auf der nächsten Bezirksrangliste mit einer Refrather Spielerin um die NRW-Startplätze streiten müssen.


 

 

U11-U15

 

 

U17-U19

 

 



Paderborn U17-U19

Beim NRW-Einzelranglistenturnier in Paderborn gab es eine wahre Hitzeschlacht. Unsere Coaches Eva Janssens und Eric Jörg ahnten schon zu Beginn, dass es aufgrund der tropischen Verhältnisse ein hartes Turnier werden würde. Und sie sollten recht behalten.

Die stickige Luft in der durch die Sonnenstrahlen aufgeheizten Halle brachte bei vielen Dreisatzspielen so manchen Teilnehmer an den Rand seiner Kräfte. So gab es im Laufe des Tages immer wieder Spielaufgaben in den einzelnen Wettbewerben.

 

Trotz der hohen Temperaturen erwies sich Moritz Rappen bei seinen teils langen Spielen in bester Verfassung. Zum Einstieg gewann er noch in zwei Sätzen.

Danach folgte ein fast einstündiges Match gegen seinen Doppelpartner Luca Folgmann (1. BV Mülheim), bei dem Moritz mit 21:19, 21:23 und 24:22 haarscharf als Sieger vom Feld ging.

Viel Zeit zum Ausruhen blieb nicht, denn im Halbfinale wartete Chenyang Jiang (FC Langenfeld). Wieder gab es ein hartes Match, doch der Langenfelder behielt am Ende die Nase vorn, 18:21, 22:20, 14:21.

Im Spiel um Platz 3 hatte Gegner Tim Fischer, der immerhin an Position 1 gesetzt war, in Satz 1 keine Chance gegen Moritz. Danach gab Fischer das Spiel dann auf.

Platz 3 für Moritz bei seinem Einstieg in die AK U17. Ganz starke Leistung!

 

2. Chengyang Jiang (FC Langenfeld)
1. Mats Druckrey (STC BW Solingen)
3. Moritz Rappen (1. BC Beuel)

 

Lukas Resch, der eigentlich auch gerade frisch zur AK U17 gestoßen ist, startete aufgrund seiner Spielstärke im JE U19.

In den ersten Runden konnte Lukas sich jeweils souverän durchsetzen und traf dann im Halbfinale auf den Topp-Gesetzten Julian Voigt (BC Hohenlimburg).

Lukas verlor zwar am Ende in 3 Sätzen, aber die Satzergebnisse belegen das beeindruckende Match der beiden: 30:29, 20:22, 16:21.

Lukas Gegner für das Spiel um Platz 3 konnte, gezeichnet vom schweren Turnier, nicht mehr antreten. Platz 3 in der AK U19. Glückwunsch Lukas.

 

Im Mädcheneinzel U19 hatten wir mit Katja Holenz, Anna Jörg, Julia Resch und Teresa Rondorf gleich 4 Mädels im Rennen.

 

Jeweils mit Zweisatzsiegen startete Teresa ins Turnier.

Überraschend konnte sie dabei auch Runa Plützer (TV Refrath) mit 21:18 und 21:15 bezwingen.

Anschließend in einem guten Halbfinale musste sie sich dann doch Hannah Schiwon (BC Phönix Hövelhof) mit 21:23 und 16:21 beugen.

 

Ein ganz schweres Programm hatte Anna Jörg, die bis ins Halbfinale nur Dreistzspiele zu bewältigen hatte.

Dabei schlug sie im Viertelfinale sensationell die Turnierfavoritin Annalena Diks (BV Wesel Rotweiss) mit 21:15, 19:21, 21:8.

Im umkämpften Halbfinale gab es dann eine 21:17, 19:21, 17:21-Niederlage gegen Maike Pilgram (FC Langenfeld).

 

Somit gab es im Spiel um Platz 3 das B.A.B.B.-Duell Teresa gegen Anna. Nachdem Teresa den 1. Satz mit 21:17 gewinnen konnte, musste Anna ihrem Tagespensum Tribut zollen und im Laufe des 2. Satzes aufgeben.

Mit Platz 3 und 4 haben beide sich eine prima Ausgangsposition für die 2. NRW-Rangliste erspielt.

 

Auch Katja Holenz konnte sich die direkte Qualifikation für die nächste NRW-Rangliste sichern. Mit einer Bilanz von 3:2 Siegen kam sie auf einen guten 7. Platz.

 

Julia Resch wurde 13. und wird voraussichtlich über die 2. Bezirksrangliste am 23.08. bei uns in Bonn den Weg zurück zur NRW-Rangliste finden.


(MG, 15.06.2015)