1. DBV-Rangliste - Datko, Resch und Klauer stark



MÜLHEIM, 17./18.10.2015

Die Badmintonabteilung des TSV Heimaterde Mülheim hat an diesem Wochenende Deutschlands beste Spielerinnen und Spieler der Altersklassen U15 und U17 zum ersten von insgesamt 5 Ranglistenturnieren im Jugendbereich auf DBV-Ebene empfangen.

Für den 1. BC Beuel gab es erneut gute Ergebnisse.

 

 

Tag 1 startetet mit den Doppelkonkurrenzen und brachte für den 1. BC Beuel gleich einen Doppelsieg.

Im Jungendoppel U15 konnte sich die favorisierte Paarung Marvin Datko/Chris Dargel (1. BV Mülheim) durchsetzen.

 

Ben Gatzsche kam in dieser Disziplin mit seinem Hamburger Partner Paul Bauer (Wedeler TSV) auf Rang 8.

 

In der Altersklasse U17 waren es Christopher Klauer und Lukas Resch, die zusammen das Finale gegen die topgesetzen Hauke Graalmann/Felix Hammes gewinnen konnten.

 

Auf Platz 13 landete hier Moritz Rappen mit Partner Luka Folgmann (1. BV Mülheim).

 

Unser Neuzugang Anke Fastenau spielte im Mädchendoppel U17 zusammen mit Jennifer Löwenstein von ihrem alten Verein SG Schorndorf. Die beiden schafften es auf Rang 11.

 


 

 

 

 

Marvin, Christopher und Lukas sorgten am Sonntag auch für Spitzenergebnisse im Einzel.

 

Bei den Jungen U15 verlor Marvin zwar das Halbfinale in drei Sätzen gegen den Hamburger Paul Bauer, konnte sich aber dann durch einen spannenden Zweisatzsieg (21:18, 21:20) gegen Aaron Sonnenschein vom BV Wesel Rot Weiss einen tollen dritten Platz sichern.

 

 

Im Halbfinale des Jungeneinzel U17 gab es ein enges Match zwischen Christopher Klauer und Felix Hammes (SV Fischbach). Nach starker kämpferischer Leistung musste sich Christopher jedoch mit 21:19, 18:21 und 16:21 geschlagen geben.

Das schwere Halbfinalspiel hat Christopher einiges an Energie gekostet, so dass er das Spiel um Platz 3 im 2. Satz leider aufgeben musste. Platz 4 in Deutschland ist aber aller Ehren wert.

 

Lukas Resch dagegen spielte sich mit relativ klaren Siegen bis ins Finale vor, wo es eben gegen Felix Hammes ging. Lukas zeigte auch hier eine famose Leistung und besiegte seinen Kontrahenten mit 21:18, 16:21, 21:17.

Sein zweiter Ranglistensieg an diesem Wochenende nach dem Gewinn des Jungendoppel U17 zusammen mit Christopher.

 

 

Wie Vortags im Doppel kam Anke Fastenau bei den Mädchen U17 im Einzel ebenfalls auf Platz 11.

 

 

(MG, 18.10.2015)