Beueler Erfolge am Niederrhein - das 27. Weseler Teenie Turnier

WESEL, 13.3.2016

 

In der Weseler Rundsporthalle hatten die Kinder und Eltern des 1. BC Beuel nicht wenige Bankreihen mit Schlägertaschen, Jacken, Fotoapparaten, Proviant bis hin zu Picknickkörben belegt. Immerhin 14 Kinder hatten am frühen Sonntagmorgen die Reise an den Niederrhein angetreten und machten sich für einen langen Turniertag bereit- ohne Grippewelle wären es noch 4 Kinder mehr gewesen.

 

Die U9er waren morgens als Erste angetreten und bei einem großen Teilnehmerfeld waren es auch die U9er Jungs, die als Letzte die Halle verließen. Gleich 4 Kinder schafften den Sprung in die K.O. Runde. Nach heftig umkämpften Matches, bei denen möglicherweise auch die Unterstützung der Fans auf der Tribüne zum glücklichen Ausgang beigetragen haben mögen, standen Benjamin Klein (1.Platz) und Ole Schroth (2.Platz) müde aber glücklich auf dem Treppchen.

 

JE U9: Platz 1 für Benjamin Klein, Zweiter wurde Ole Schroth

 

Vergleichsweise einfacher hatte es Isabeau Sinner, die sich souverän und ohne Satzverlust bei den Mädchen U9 auf den 1.Platz spielte.

 

Siegerin im ME U9 - Isabeau Sinner

 

Das Feld der Mädchen U10 wurde leider noch am Turniertag erneut verkleinert. Greta Schmitt nutzte die Chance und holte sich einen verdienten 2. Platz.

 

Bei den Jungen U10 wanderten wieder zwei Pokale Richtung Beuel. Yannick Thiele hatte zur Unterstützung den großen Bruder Dominik mitgebracht und kämpfte sich durch mehrere 3-Satz-Matches auf den 2. Platz. Der erste Platz ging an seinen Freund und Doppelpartner Alexander Becsh.

 

Doppelsieg im JE U10: Alexander Becsh und Yannick Thiele


 

 

 

 

 

Auch die U11er waren erfolgreich. Hier siegte sich India Sinner auf den ersten Platz und Philipp Irsen nahm den Silberpokal (der in diesem Fall aber auch sehr hübsch golden -rot gefärbt war) mit nach Hause. Sieger der Jungen U11 wurde Julian Strack, der hier noch für Refrath antrat, inzwischen aber wie auch sein jüngerer Bruder Jonah Beueler Vereinsmitglied ist.

 

Der Neu-Beueler Julian Strack auf 1 und Philipp Irsen auf 2 im JE U11

 

Bei den Mädchen U11 Topp: India Sinner

 

Last but not least die Jungen U13, vertreten durch Hendrik Stagge, der ebenfalls mit einem 1. Platz nach Hause fuhr.

 

Neben dem Pokale-Regen machten aber eine ganze Reihe spontane Matches ohne Wertung ("kann ich mal Deinen Schläger ausprobieren?"), wiedererneuerte Freundschaften (schließlich trifft man ja immer die gleichen Kinder und Eltern) und mehr oder weniger spontane Einkäufe (man kann nie genug Badmintonschläger haben) den vergangenen Sonntag zu einem gelungenen Tag. Am nächsten Wochenende geht´s erst mal in die Osterferien bevor dann im Frühling die nächsten Turniere warten.

 

 

 

(Sylvia Schroth, 15.03.2016)