Til Gatzsche und Julian Strack gewinnen beim Venlo Junior Master

VENLO (NL) 16.04.-17.04.2016

 

Das Venlo Junior Master Gulicktoernooi 2016 war das zweite von drei Junior Master Turnieren in den Niederlanden, das für eine Gruppe der B.A.B.B. auf dem Turnierplan stand.

 

Mit Til Gatzsche, Julian Strack, Hannah Jaenichen, Ben Gatzsche, Selina Giesler und Levi Mejikovskiy waren hier sechs B.A.B.B.-Athleten am Start. Ursprünglich sollten es ein paar mehr sein, doch durch die erfreulichen Nominierungen zur Deutschen Meisterschaft U13 wurde die Teilnehmerzahl des 1. BC Beuel nahezu halbiert. Da oft bis zu drei Beueler Spieler bzw. Paare gleichzeitig auf dem Court standen, hatte Martin Lemke beim Coaching trotzdem alle Hände voll zu tun.

Mit Til und Julian hatten wir zwei Jungs ganz oben auf dem Podest.

 

 

Im Einzel konnten erfreulicherweise alle Spieler ihre Gruppenspiele gewinnen und in die KO-Phase einziehen. Auch in den Doppeldiziplinen erreichten fast alle die weiterführenden Runden am Sonntag.

 

Levi und Hannah standen im Mixed U17 zusammen auf dem Court. Nach einem Freilos in Runde 1 ging es danach direkt gegen das Paar mit Setzplatz 2. Hier war dann leider Schluss.

Mit einem Partner aus Luxemburg spielte Levi im Doppel, wo aber auch nichts zu holen war.

Im Anschluss nach seinem Gruppensieg im JE U17 hatte Levi in der KO-Runde dann direkt einen der besten U17-Spieler der Niederlande gegen sich. Gegen Carlo van den Berge, der später auch das Turnier gewann, spielte er sehr respektabel 17:21, 15:21.

 

Im Mixed U15 waren Ben und Selina zusammen auf dem Feld und drangen bis ins Viertelfinale vor, wo sie ebenfalls gegen die späteren Sieger, Dion Rovers und Anne Dols (NL), die Segel streichen mussten.

Dion Rovers stand Ben auch im Viertelfinale im JE U15 gegenüber. Der Niederländer hatte auch hier die Nase vorn.

 

Bis ins Halbfinale kamen Selina und Hannah im Mädchendoppel, wo sie dann gegen Yasmin Valraeds/Sharena Verbrugge unterlagen. In der Endabrechnung bedeutet dies einen tollen 3. Platz.


 

 

 

 

 

Auch im Einzel zeigte Hannah starke Leistungen und holte in ihren Spielen nervenstark teils hohe Rückstände wieder auf. Sie musste sich erst im Viertelfinale, wieder gegen Sharena Verbrugge, geschlagen geben.

 

 

Für Selina ging es sogar bis ins Halbfinale und damit auf Platz drei. Sie unterlag dort der Niederländerin Lotte Peulen mit 13:21, 21:17 und 15:21.

 

Ganz nach oben ging es in der Altersklasse U11 für Til Gatzsche und Juian Strack. Nachdem beide sich im Einzel in der Gruppe gegen ihre Gegner locker durchsetzen konnten, gewannen sie jeweils gegen belgische Jungs das Viertel-und Halbfinale und standen sich dann im Finale gegenüber. Dort siegte Til dann mit 21:14 , 21:17.

Zusammen gewannen sie dann noch das Jungendoppel U11.

 

 

Natürlich gehörte auch bei diesem Turnier das Beisammensein dazu. Übernachtet wurde auf deutschem Boden, in der Jugendherberge im nahegelegenen Brüggen, herrlich in einem kleinen Waldstück gelegen. Nach einem Pizzeriabesuch der kleinen Gruppe rundete ein ein Sit-Inn bei Fassbrause für die Kids und Hopfenbräutee für die Erwachsenen den Samstag ab.

 

Alle Gruppenspiele stark gewonnen, 2 x Platz 3, 1 x Platz 2 und 1 x Platz 1. Neben dem Spaßfaktor eine tolle sportliche Bilanz des Ausflugs nach Tegelen.

Nächste Station wird Ende April/Anfang Mai das Junior Master Turnier in Arnheim sein. Ein Turnier mit traditionell erstklassiger Besetzung.

 

 

(Matthias Giesler, 19.04.2016)