Bezirksdoppelrangliste Auswärts: Johnson/Mejikovskiy und Giesler/Petersen siegreich

RHEINBACH 12.06.2016

 

An diesem Wochenende standen die Doppel und Mixedranglisten auf Bezirksebene statt. Die Altersklassen U11-U15 spielten bei uns in Bonn-Beuel, U17 und U19 trugen die Wettbewerbe im benachbarten Rheinbach aus. Während im heimischen Beuel gerade die Mixeddisziplinen startete hatten die Jungen- und Mädchendoppel in Rheinbach gerade ihre Siegerehrung hinter sich.

 

Da bereits viele Beueler Spieler im Vorfeld aufgrund ihrer Spielstärke Härtefall- bzw. Ranglistenfreiplätze für NRW erhalten hatten, blieben in Rheinbach für Coach Martin Kroll gerade noch 3 Jungendoppel und 1 Mädchendoppel zu betreuen. Beueler Mixedpaarungen waren auf Bezirksebene gar nicht am Start. Drei der vier Paarungen konnten sich die Fahrkarten zur NRW-Rangliste sichern

 

Im Jungendoppel U17 waren Leonard Johnson/Levi Mejikovskiy an Position 1 gesetzt und konnten standesgemäß das Finale erreichen. Im Finalduell der beiden Favoriten siegten Leo und Levi in einen spannenden Match gegen die Refrather Sven Eric Becker/Enrico Kausemann mit 21:23, 21:14, 22:20.

 

1. Leonard Johnson/Levi Mejikovskiy (1. BC Beuel)
2. Sven Eric Becker/Enrico Kausemann (TV Refrath)
3.Ulf Rosner/Ajoscha von Ameln (Hertha Walheim)

 

Selina Giesler/Greta Petersen gingen im Mädchendoppel U17 als Favoritinnen ins Rennen. Bei 5 gemeldeten Paaren hieß es "jeder gegen jeden". Anfangs war noch etwas Sand im Getriebe. Im ersten Spiel boten die Gegnerinnen vom 1. CfB Köln ein einiges an Gegenwehr, so dass es knapper ausging als erwartet. Im Laufe des Turniers steigerten sich Selina und Greta aber noch und holten sich den Bezirksranglistensieg.

 

1. Greta Petersen/Selina Giesler (1. BC Beuel)
2. Claire Haller/Aileen Nadenau (Hertha Walheim)
3. Luisa Heuts/Anna Franck (FC Langenfeld/Hertha Walheim)


 

 

 

 

 

 

Gleich zu Beginn im Jungendoppel U19 gab es eine Schrecksekunde für Hanjo Thiele. Beim Warmspielen mit seinem Partner Timon Vogt (Union Lüdinghausen) verletzte er sich nach einem Ausfallschritt am Oberschenkel und musste einige Zeit behandelt werden. Das wäre ärgerlich gewesen, Setzplatz 1, der Doppelpartner ist über eine Stunde angereist und dann kampflos das Aus? Dank einer stark wärmenden Salbe konnte Hanjo aber dann doch ins Turnier gehen.

Gegner war dann ausgerechnet Vereinkamerad Robin Gupta, der erstmal mit Matthias Köhne Godoy (DJK BW Friesdorf) zusammen spielte. Der angeschlagene Hanjo und Timon konnten sich in 3 Sätzen durchsetzen. Nach Gewinn des Halbfinales stand feste dass Hanjo und Timon das NRW-Ticket gelöst hatten und zur Sicherheit gaben die beiden das Finale kampflos ab.

Robin wurde mit seinem neuen Partner sechster.

 

1. Elias Beckmann/Fritz Leon Binus (TV Refrath)
2. Hanjo Thiele/Timon Vogt (1. BC Beuel/Union Lüdinghausen)
3. Robin Victor/Marc Hoffschulz (Union Lüdinghausen/SSV Lützenkirchen)

 

 

Ergebnisse U17-U19

 

 

(Matthias Giesler, 12.06.2016)