Die B.A.B.B. in Dublin

DUBLIN (IRLAND), 01.09.-04.09.2016

Am vergangen Donnerstag startete eine kleine Gruppe von BABB-Aktiven gemeinsam mit Cheftrainer Martin Lemke nach Irland. Ziel waren die Irish U19/U15 Open in Dublin, um weitere Erfahrungen auf internationaler Bühne zu sammeln.

 

Kurz vor dem Abflug nach Dublin:
Martin Lemke, Ben Gatzsche, Christopher Klauer, Moritz Rappen,
Anke Fastenau, Nina Becker und Hannah Jaenichen

 

Die Anreise mit Bahn, Flugzeug und Taxi klappte problemlos. Es stellte sich jedoch heraus, dass das gebuchte Hotel 20 km von der Halle entfernt lag und daher die tägliche Fahrt zur Halle und ins Hotel etwas aufwendiger und kostspieliger wurde als gedacht. So mussten die Aktiven ihre gesammelten Sprachkenntnisse anwenden, um die Taxifahrten zu organisieren und die Preise auszuhandeln. Dabei konnten sie gleich feststellen, dass die Aussprache der Iren nicht unbedingt dem Oxford English der Schule entspricht.

 

Das Turnier der U19 begann am Freitag, das der U15 am Samstag. Die Halbfinals und die Finals beider Altersklassen fanden dann am Sonntag statt.

 

In der Altersklasse U19 erreichte Christopher Klauer mit seiner Partnerin Runa Plützer (TV Refrath) im Mixed das Achtelfinale. Im Doppel mit Moritz Rappen war gegen die späteren Sieger aus Irland in der 2. Runde Schluss. Im Einzel lief bei Christopher nicht alles optimal. Er verspielte Ende des zweiten Satzes seine Führung, machte drei Annahmefehler in Folge und verlor so leider sein Spiel in zwei Sätzen. Moritz spielte sich durch einen Sieg gegen einen Iren und einen Norweger ins Achtelfinale, in dem er dann allerdings gegen seinen ungarischen Gegner unterlegen war. Anke Fastenau konnte leider aufgrund einer Verletzung nicht spielen, Langeweile kam bei ihr jedoch nicht auf. Sie unterstützte Martin Lemke tatkräftig beim Coachen, kümmerte sich um das Wohlergehen ihrer Teamkollegen und sorgte für gute Laune.


 

 

 

In der Altersklasse U15 waren Nina Becker, Hannah Jaenichen und Ben Gatzsche am Start. Im Doppel unterlagen Nina und Hannah in einem engen Dreisatzspiel ihren irischen Kontrahentinnen, die im weiteren Verlauf des Turniers das Halbfinale erreichen sollten. Hannah gewann im Einzel ihr Auftaktspiel und traf dann im Achtelfinale auf die spätere Gewinnerin des Turniers aus Irland, gegen die sie in zwei Sätzen unterlag. Nina gewann ihre beiden ersten Spiele und verlor erst im Viertelfinale in drei engen Sätzen gegen eine Irin, die zuvor die an Setzplatz zwei gesetzte Engländerin aus dem Turnier geworfen hatte. Ben erreichte im Einzel das Achtelfinale, im Mixed mit Nina das Viertelfinale und im Doppel das Halbfinale. Damit war er der einzige Spieler aus Beuel, der am Sonntag noch spielen durfte. Das Doppel mit seinem deutschen Partner aus Wesel endete etwas unglücklich, als die Gegner aus England beim Stand von 20:19 im dritten Satz einen unerreichbaren Netzroller machten. Das Erreichen des Finales wäre hier durchaus möglich gewesen.

 

Für Cheftrainer Lemke war es das erste Mal, dass er mit einer Gruppe von so jungen Aktiven zu einem Turnier ins Ausland geflogen ist. Nach seiner Aussage war insbesondere das U19 Turnier sehr gut besetzt. Sein Fazit fiel rundum positiv aus. Die Beueler Nachwuchsspieler konnten von dem Turnier und insbesondere dem Drumherum mit An- und Abreise, Organisation vor Ort sehr viel mitnehmen. Zwischen den Spielen blieb es ihnen auch nicht erspart den einen oder anderen Blick in die Schulbücher zustecken. Eine Wiederholung der Teilnahme an diesem oder einem ähnlichen Turnier im Ausland ist sehr wahrscheinlich. Dies gehört zu der immer professionelleren Orientierung und Ausrichtung der BABB.

 

Vor den Ferien wurde bereits mit einigen BABB-Aktiven eine professionelle Trainingswoche mit mehreren Trainingseinheiten am Tag durchgeführt. Mittags wurden gemeinsam gesunde Nahrungsmittel eingekauft und zubereitet, abends nach dem Trainingstag der Regenerationsbereich mit Sauna oder „Eistonne“ genutzt. So wurde den Aktiven der Trainingsalltag professioneller Badmintonspieler und –spielerinnen nähergebracht. Die Teilnahme an dem Turnier in Dublin war nun ein weiterer Schritt, um den Jugendlichen den Alltag eines Profis auf einem Turnier näherzubringen.

 

Ergebnisse U15

 

Ergebnisse U19

 

(Detlef Gatzsche, 08.09.2016)