Queen Games Cup 2016
Eindrücke vom Spielfeldrand....



BONN-BEUEL, 29.-30.10 2016

 

Jedes Jahr im Herbst, wenn man auch Kastanien sammeln oder Laternen basteln könnte, zieht es ungefähr 200 Kinder nach Beuel in die Badmintonhalle zum Queen Games Cup. Auch wir waren da, von der ersten Minute am Samstag bis zum Aufräumen am Sonntag und wir haben diese Stunden gerne in der Halle verbracht. Warum?

 

Der Queen Games Cup hat den Anspruch, ein Turnier für ganz viele und ganz unterschiedliche Spieler zu sein. Das findet seinen Ausdruck in einem seit Jahren bestehenden Konzept: Für die Älteren die Einteilung in A- und B-Feld und für alle Altersklassen das Schweizer System, das mit Fortschreiten des Turniers zu immer ausgewogeneren Paarungen etwa gleichstarker Spieler führt. Denn da sind zum einen die Allerjüngsten, die ihre ersten Erfahrungen im Badminton machen -manch einer hat hier sein allererstes Turnier gespielt. Zum anderen kommen eine ganze Reihe Hobby- oder Gelegenheitsspieler und auch sie finden im Queen Games Cup ihren Platz. Die U8er bis U11er kämpfen im Rahmen der Young Masters Serie um Punkte. Und schließlich findet auch manch Top-Spieler der U13er und U15 in Beuel starke Gegner und zeigt in spannenden Spielen all sein Können. Dabei gilt es immer ganz konzentriert und wach zu sein, denn da die Sätze nur bis 11 gespielt werden, muss man von Anfang an voll im Geschehen sein um seine Chancen zu wahren.

 

 

Dass bei so vielen Spielen der Ablauf funktionieren kann, ist sicherlich auch dem eingespielten Organisatorenteam zu verdanken, das unermüdlich geduldig und freundlich schon Wochen im Voraus die Meldungen bearbeitet, Anwesenheitslisten abhakt, Zwischenergebnisse kommuniziert, Kinder auf die richtigen Plätze weist, eine Heerschar von Helfern dirigiert und zusätzlich noch immer Zeit hat, Fragen zu beantworten.

 

 



Endranglisten 2016

   U8     U9    U10    U11       U13 A       U13 B       U15 A       U15 B   
Jungen JE U8 JE U9 JE U10 JE U11 JE U13-A JE U13-B JE U15-A JE U15 B 
Maedchen ME U8 ME U9 ME U10 ME U11 ME U13-A ME U13-B ME U15-A ME U15-B 



Die Siegehrungen des Queen Games Cup 2016

Jungeneinzel U8

3. Mattis Kuhlmann (1. BC Düren) - 1. Jari Hannes (1. BC Beuel) - 2. Nils Ole Barion (TV Refrath)

 

 

Jungeneinzel U9

3. Ben Kowolik (1. BC Beuel) - 1. Tom Klein (1. BC Beuel) - 2. Linus Emmerich (Union Lüdinghausen)

 

 

Jungeneinzel U10

3. Manuel Schmitz (SV Bergfr. Leverkusen) - 1. Benjamin Klein (1. BC Beuel) - 2. Mika Dörschel (SV Wipperfürth)

 

 

Jungeneinzel U11

3. Yannick Thiele (1. BC Beuel) - 1. Justin Dang (STC BW Solingen) - 2. Luis Pongratz (STC BW Solingen)

 

 

Jungeneinzel U13A

2. Julian Strack (1. BC Beuel) - 1. Nikolaj Stupplich (SSV Lützenkirchen) - 3. Felix Riemen (STC BW Solingen)

 

 

Jungeneinzel U13B

2. Eric Bittermann (1. BV Mülheim) - 1. Benjamin Klein (1. BC Beuel) - 3. Tim Barion (TV Refrath)

 

 

Jungeneinzel U15A

2. Ben Gatzsche (1. BC Beuel) - 1. Kian Yek (PSV Gelsenkirchen-Buir) - 3. Jonas Werner (TV Refrath)

 

 

Jungeneinzel U15B

2. Maximilian Hoffmann (TV Refrath) und Laurin di Magio (WMTV Solingen - 1. Julian Perings (TuS Oberpleis)

 



 

 

 

 

 

 

 

Und schließlich sollte nicht unterschätzt werden, dass der Tag nicht nur auf dem Spielfeld verbracht wird: Queen Games-Chef Rajive Gupta ist nicht nur der Hauptsponsor des Turniers, sondern verbrachte auch Stunden damit, mit den Kindern Carome zu spielen. Da war es gar nicht wichtig, zu welchem Verein man gehört oder wer gegen wen wie gewonnen hat, da ging es einfach nur um Spaß und Entspannung.

 

 

Kleine Auszeiten wurden gerne in der Herbstsonne draußen auf den Bänken genommen und last but not least konnte man dieses Jahr in der Cafeteria ganz besonders herrlich schlemmen.

 

 

Bei der Siegerehrung gab es prima große Pokale, allerdings hatte ich den Eindruck, dass das Schweinchen "Queenie", das immer im Siegerpokal sitzt, die wichtigste Trophäe ist. Und ganz großes Kino war schließlich am Ende des Tages die Verlosung der Gesellschaftsspiele, bei der kein Kind leer ausging.

Viel zu schnell war das Turnierwochenende schließlich vorbei. Uns bleibt nichts als uns jetzt schon darauf zu freuen, dass die Anfänger von heute nächstes Jahr als Routiniers wiederkommen werden!

 

 

(Text: Sylvia Schroth, 03.11.2016 - Bilder: Rainer Klein)

 

FOTOGALERIE

Fotogallerie Queen-Games-Cup 2016 von Rainer Klein

 

 



Gesamter Turnierverlauf

Gesamter Turnierverlauf U8-U11

Gesamter Turnierverlauf U13-U15

 

    Anzuschauen mit der (kostenlosen Deomoversion der) SPORT Software

 

 



 

 

 

Mädcheneinzel U8

3. Juna Bartsch (Union Lüdinghausen) - 1. Pia Rappen (TV Refrath) - 2. Eva Heiden (BC Rheinbach)

 

 

Mädcheneinzel U9

3. Lisa Bonnemann (TSV Heimaterde) - 1. Lucy Lehmann (TV Refrath) - 2. Maike Iffland (TV Refrath)

 

 

Mädcheneinzel U10

3. Isabeu Sinner (1. BC Beuel) - 1. Isabel Kleban (SV Bergfr. Leverkusen) - 2. Lucienne Segler (BC Rheinbach)

 

 

Mädcheneinzel U11

3. Joelle Simon (SV Bergfr. Leverkusen) - 1. Marie Sophie Stern (SpVgg. Sterkrade Nord) - 2. Jolina Abel (1. BC Beuel)

 

 

Mädcheneinzel U13A

2. Anna Marie Mejikovskiy (1. BC Beuel) - 1. Sandra Skopek (BC Herscheid) - 3. Kim Vivien Weiß (GSV Fröndenberg)

 

 

Mädcheneinzel U13B

2. Laura Kosig (PSV Gelsenkirchen) - 1. India Sinner (1. BC Beuel) - 3. Yuhan Li (BC SW Düsseldorf)

 

 

Mädcheneinzel U15A

2. Mia Pethes (1. BC Beuel) - 1. Pia Reinkens (WMTV Solingen) - 3. Julie Marzoch (PSV Gelsenkirchen-Buir)

 

 

Mädcheneinzel U15B

2. Gabriela Gerhards (TV Kall) - 1. Carolin Gußmann (TuS 05 Oberpleis) - 3. Milena Gödderz (BC Rheinbach)