Die Besten im Westen
Westdeutsche Meisterschaften U11-U19 2017


Mülheim/Ruhr 14.01.-15.01.2017

 

Nachdem in den letzten beiden Jahren die Westdeutschen Meisterschaften der Schüler und Jugend in Oberhausen stattfanden, ging es am vergangenen Wochenende zurück in die Innogy-Sporthalle nach Mülheim an der Ruhr.

Dieses Mal waren sage und schreibe 52 Einzel- sowie Doppel- und Mixed-Paarungen mit Beteiligung des 1. BC Beuel bei den Westdeutschen Meisterschaften an den Start.

Die Jagd nach Medaillen in der durch die Yonex German Open bekannten Halle war insbesondere für die Jüngeren der Altersklassen U11-U13, die zum ersten mal bei einer Westdeutschen dabei waren, ein beeindruckendes Erlebnis.

Für einige Mitstreiter in den Altersklassen U13-U19 ging es zusätzlich darum, sich einen der raren Nominierungsplätze für die Deutschen Meisterschaften zu sichern.

 

Die vielen Spielerinnen und Spieler wurden von zahlreichen Eltern und Anhängern begleitet, die sich im Beueler Fanblock sammelten und die Kids anfeuerten. An den Spielfeldern waren Martin Lemke, Matthias Cronenberg, Lennart Konder, Mark Krieger, Robert Müller, sowie zeitweise Birgit Overzier, Anna Jörg, Sarah Sass und Kristin Schönherr mit dem Coaching betraut.

Während aus Beueler Sicht negative Überraschungen weitestgehend ausblieben, gab es dafür aber die eine oder andere nicht unbedingt erwartete Medaille und viele Rundengewinne. Durch die geschlossenen guten Leistungen konnte sich das B.A.B.B.-Team nach 2016 auch in diesem Jahr mit 5x Gold / 8,5x Silber / 9x Bronze den 1. Platz im Medaillienspiegel sichern.

 

Besprechung und Coachingeinteilung vor Beginn des Turniers

 

Das Statement von Cheftrainer Martin Lemke kurz nach dem Turnier fiel dementsprechend zufrieden aus:

Es war ein super tolles Wochenende, welches für uns sehr erfolgreich war. Es konnten viele überraschende Spiele von uns gewonnen werden. Die Grundlage für den Erfolg war wieder einmal die super Stimmung im Team. Ich bin sehr, sehr zufrieden, auch dass wir mit den Erfolgen der stärkste Verein in NRW sind. Das ist eine super Leistung. Sehr schön zu sehen, dass sich viele persönlich weiter entwickelt haben. Ich bin schon überrascht wie erfolgreich wir dann doch waren obwohl Spieler wie Marvin, Lukas und Daniel nicht dabei waren. Alle die da waren haben es toll gemacht. Es freut mich unheimlich, dass viele etwas erreicht haben, was sie sich vorher gar nicht hätten vorstellen können. Und ich freue mich jetzt total auf die Deutschen."

 

(18.01.2017 - Text: Matthias Giesler, Detlef Gatzsche, Christof Rieck; Bilder: Detlef Gatzsche, Stephan Irsen)

 


 


Jolina Abel (ME U11) holte ihre erste Silbermedaille bei den Westdeutschen Meisterschaften

 

Fast schon ein Alter Hase:
Alexander Becsh mit Gold im JE U11

 

In U13 waren Til Gatzsche und Anna Mejikowskiy erfolgreich:
Zusammen holten sie Silber im Mixed.
Anna gewann danach noch Gold im Mädchendoppel mit Sandra Skopek (BC Herscheid)

 

Nina Becker und Hannah Jaenichen holten zusammen Silber im MD U15.
Dazu gab es im GD U15 für Nina (mit Ben Gatzsche) und für Hannah (mit Jannick Mötting/TV Refrath) Bronze.
Im Einzel krönte Hannah ihre Leistung mit Silber.

 

Neben seiner Bronzemedaille im Mixed gewann Ben auch so Bronze im Einzel und Gold im JD U15 mit Daniel Stratenko (BC Paderborn)


Medaillengewinner des 1. BC Beuel

 Gold Silber Bronze 
Christopher Klauer 
Anke Fastenau  
Anna Mejikovskiy  
Ben Gatzsche  
Moritz Rappen  
Nikolas Klauer  
Patrick Scheiel  
Alexander Becsh   
Hannah Jaenichen  
Katja Holenz  
Nina Becker  
Selina Giesler  
Jolina Abel   
Leonard Johnson   
Til Gatzsche   
Greta Petersen  
Isabeau Sinner   
Judith Johnson   

Insgesamt 18 Spieler*innen konnten Medaillen erringen. 15 von ihnen haben sich für dieses Gruppenfoto versammelt.

 


 

Die kompletten Platzierungen der WDM 2017:

 



Der Medallienspiegel (gewichtet)

Verein Gold Silber Bronze 
1.BC Beuel 8,5 
TV Refrath   3,57 
PSV Gelsenk.-Buer  
BC 64 Steinheim   
1.BV Mülheim 1,5 0,5 6,5 
BC Paderborn 1,5 0,5  
Gladbecker FC 1,5 0,5  
BV RW Wesel 0,5 0,5 
FC Langenfeld 0,5  
BC Herscheid  
Spvgg.Sterkrade-N. 0,5 1,5 
TSV Heimaterde MH  
STC BW Solingen  
SSV Lützenkirchen  0,5 
SV Bergfried Lev.  0,5 
BC Hohenlimburg  0,5 0,5 
Hülser SV   
TuS Friedrichsdorf   
1.BC Vlotho   0,5 
1.BC Wipperfeld   0,5 
1.BV Lippstadt   0,5 
ATV Haltern   0,5 
DJK VfL 19 Willich   0,5 
Union Lüdinghausen   0,5 
 22 22 44 




Selina Giesler und Greta Petersen holten Bronze im MD U17.
Für Selina gab es dazu eine Silbermedaille im ME U17.

 

Leonard Johnson gewann in einem Monsterhalbfinale (fast 1,5 Stunden Spielzeit) knapp in drei Sätzen gegen Vereinskamerad Moritz Rappen und kam am Ende zu Silber im JE U17.
Moritz gewann mit Laura Weilberg (TV Refrath) eine weitere Bronzemedaille und am Ende sogar Gold im JD U17 mit Luca Folgmann (1. BV Mülheim)

 

Christopher Klauer war der erfolgreichste Beueler.
Gold im JE U19
Silber im GD U19 mit Anke Fastenau
Bronze im JD U19 mit Max Kick (TV Refrath)

 

Anke Fastenau holte eine Goldene im MD U19 mit Paula Kick (TV Refrath)
Silber ging an Katja Holenz mit Lena Seibert (BC Hohenlimburg).
Noch eine Bronzene gab es für Kati mit Partner Mats Druckrey (STC BW Solingen) im GD U19

 

Patrick Scheiel holte Gold im JD U19 mit Markus Hennes ( Spvgg.Sterkrade-Nord) und Bronze im JE U19