Neun Medaillen bei der DM U15-U19

 

BAD VILBEL/DORTEWEIL, 17.02.-19.02.2017

 

Donnerstag 14:30 füllt sich die Raststätte Siegburg-West wie aus dem nichts mit Mädchen und Jungen, eingekleidet in Outfits verschiedener Badmintonaurüster. Die beiden Reisebusse des Landesverbandes NRW war eingetroffen, um weitere Athleten aus dem Köln/Bonner Raum an diesem Treffpunkt aufzunehmen. Nach kurzem Aufenthalt ging es weiter nach Bad Vilbel. Mit an Bord saßen vom 1. BC Beuel insgesamt 14 Aktive, zwei U15er, U17er und fünf bei U19er, die tags darauf bei den Deutschen Meisterschaften der Altersklassen U15/U17/U19 aufschlagen sollten.

 

In der Altersklasse U15 kam Hannah Jaenichen im Mädcheneinzel, im Mixed (mit Jannick Mötting, TV Refrath) und im Doppel (mit Evrim Düzenli, PSV Gelsenkirchen) zum Einsatz.

Ben Gatzsche trat im Jungeneinzel sowie im Jungendoppel U15 (gemeinsam mit Daniel Stratenko, BC Paderborn) an.

Im Mädcheneinzel U17 war Selina Giesler am Start, dazu im Mädchendoppel U17 mit Vereinskameradin Greta Petersen und im Mixed U17 mit Corvin Schmitz (TV Refrath).

Bei den Jungen in der Altersklasse U17 gingen mit Lukas Resch, Leonard Johnson, Marvin Datko, Moritz Rappen und Levi Mejikovskiy gleich fünf Aktive aus Beuel ins Rennen.

Lukas startete in allen drei Disziplinen ins Turnier. Im Mixed U17 spielte er mit Miranda Wilson (TV Schorndorf) und im Jungendoppel mit Marvin Datko.

Marvin Datko spielte noch im Jungeneinzel U17 und im Mixed U17 mit Jule Petrikowski (BC Phönix Hövelhof).

Leonard Johnson spielte im Jungeneinzel U17 und gemeinsam mit Levi Mejikovskiy im Jungendoppel U17.

Moritz Rappen startete im Jungeneinzel, im Jungendoppel (mit Luca Folgmann, 1. BV Mülheim) und im Mixed (mit Laura Weilberg, TV Refrath).

Katja Holenz trat im Dameneinzel U19 und mit Lena Seibert (BC Hohenlimburg) im Damendoppel U19 an.

Anke Fastenau spielt mit Paula Kick (TV Refrath) Damendoppel U19 und das Mixed U19 mit Christopher Klauer.

Christopher Klauer griff außerdem noch im Herreneinzel U19 und im Herrendoppel U19 mit Felix Hammes (SV Fischbach) ins Geschehen ein.

Patrick Scheiel ging neben dem Herreneinzel U19 noch mit Tim Fischer (BV RW Wesel) im Herrendoppel U19 an den Start.

Daniel Hess war ebenfalls im Herrendoppel U19 dabei und spielte mit Julian Voigt (BC Hohenlimburg). Im Mixed U19 stand er an der Seite von Yvonne Li (Union Lüdinghausen).

 

Die Teilnehmer des 1.BC Beuel

 

Am Samstag waren eigens der Beuler Hallenwart Werner Kruse, Pressewart Andreas Kruse und der 2. Vorsitzende des 1. BC Beuel, Stephan Rappen angereist, um sich ein Bild von den sportlichen Leistungen zu machen und die jungen Spielerinnen und Spieler des Vereins zu unterstützen. Zusammen mit dem Team NRW und mitgereisten Eltern wurden die NRWler und insbsondere natürlich die Beueler Akteure angefeuert. Vor allem Stephan Rappen tat sich mit anfeuernden Rufen hervor, mit denen er die Beueler Jungs in die Halbfinals schrie.

 

Der Finalsonntag brachte schließlich nach vielen spannenden Spielen 3 Deutsche Meistertitel, 2 Vizemeister und 4 x Bronze für den 1. BC Beuel hervor.

 

Ben Gatzsche (mit Daniel Stratenko, BC Paderborn) sicherte sich Bronze im Jungendoppel U15.

Marvin Datko und Lukas Resch wurden zusammen Deutsche Meister im Jungendoppel U17. Marvin gewann zudem Silber im Mixed U17 mit Jule Petrikowski (Phönix Hövelhof).

Im Jungeneinzel U17 Deutscher Meister: Lukas Resch, Bronze für Leonard Johnson.

Silber für Daniel Hess (mit Julian Voigt, BC Hohenlimburg) im Jungendoppel U19, dazu 2 mal Bronze durch Christopher Klauer (mit Felix Hammes, SV Fischbach) und Patrick Scheiel (mit Tim Fischer, BV RW Wesel)

Deutscher Meister im Mixed U19 wurde Daniel Hess (mit Yvone Li, Union Lüdinghausen)

 

Nach den Siegerehrungen wurde Daniel Hess wie auch Lüdinghausenerin Yvonne Li zusätzlich noch als Nachwuchsspieler des Jahres geehrt. Die Auswahlkommission wollte damit neben Daniels sportlichen Leistungen auch seine herausragende Persönlichkeit als fairer Sportler anerkennen.

 

Martin Lemke, Cheftrainer des 1. BC Beuel und in dieser Position auch Hauptverantwortlich für die Jugendarbeit, zog ein durch und durch positives Fazit:

 

"Wir haben wieder eine sehr gute Deutsche Meisterschaft erlebt. Die 3 Titel von Marvin, Lukas und Daniel, davon Daniels erster überhaupt, überstrahlen die vielen guten Leistungen noch. Auch Leos überraschende Bronzemedaille mit hervoragender mentaler Leistung war ein Ausrufezeichen. Wir hatten kaum Erstrundenniederlagen und das trotz einiger DM-Novizen. Wir hatten viele Viertelfinals und Wiedermal unsere bekannt, aber dennoch sehr außergewöhnliche Teamstimmung! Stark!"

 

Die DM-Medaillengewinner des 1. BC Beuel

 

Nachdem der NRW-Tross seine Hallenecke aufgeräumt und Sack und Pack in die Busse verstaut hatte, ging es dann auf die rund zweistündige Rückfahrt zur Raststätte Siegburg-Ost, wo für die Beueler Spielerinnen und Spieler der Ausflug zur DM 2017 endete.

 

 


 

 

 

 

 

Ben Gatzsche sicherte sich mit Daniel Stratenko (BC Paderborn)
Bronze im Jungendoppel U15.

 

Marvin Datko und Lukas Resch wurden zusammen
Deutsche Meister im Jungendoppel U17.

 

Marvin gewann zudem Silber im Mixed U17
mit Jule Petrikowski (BC Phönix Hövelhof).

 

Im Jungeneinzel U17 Deutscher Meister: Lukas Resch
Bronze für Leonard Johnson.

 

Silber für Daniel Hess (mit Julian Voigt, BC Hohenlimburg) im Jungendoppel U19, dazu 2 mal Bronze durch Christopher Klauer (mit Felix Hammes, SV Fischbach) und Patrick Scheiel (mit Tim Fischer, BV RW Wesel).

 

Deutscher Meister im GD U19
Daniel Hess mit Yvone Li (Union Lüdinghausen)

 

(Text/Bilder: Matthias Giesler/Detlef Gatzsche, 21.02.2017)