Minimannschaft M1 gewinnt den Alex Hecker Bezirkspokal U13

LEVERKUSEN, 04.03.2017

 

Nicht zu stoppen war die M1 in dieser Saison. Anfang Februar gelang ihnen zunächst der Gruppensieg in der U13 Staffel mit einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten Düren. Ernährungsphysiologisch wertvoll wurde dieses Etappenziel gleich bei McDonalds gefeiert. Nachdem somit die Qualifikation gelungen war, ging es am vergangenen Samstag weiter nach Leverkusen zum Alexander Hecker Bezirkspokal (AHP).

 

Die M1: Ben Rieck, Greta Schmitt, Ole Schroth, Tom Klein, Luis Schäfer, Benjamin Klein

Die zwar altersmäßig jüngste aber sicher nicht unerfahrenste Mannschaft im Teilnehmerfeld bewahrte die Nerven und erspielte sich Punkt um Punkt gegen teilweise deutlich größere Gegner. Mit zwei klaren Siegen gegen Troisdorf und Wipperfürth gelang den Youngsters ein sehr guter Start in den Turniertag. Als schwerster Gegner erwies sich die Refrather Mannschaft, die mit einer sehr ausgeglichenen Besetzung ein Unentschieden erspielte.

 


Das letzte Spiel gegen die Leverkusener Gastgeber musste also die Entscheidung bringen. Nach einem gewonnen und einem verlorenen Doppel zeigten unsere Kids im Einzel nochmal, was sie gelernt hatten. Am Ende hieß es 4:2 gegen Leverkusen und damit Gesamtsieg und Gewinn des Wanderpokals, der damit ab sofort zum ersten Mal ein Jahr lang in Beuel in der Vereinsvitrine im Clubheim bewundert werden darf.

 

Siegerehrung U13

 

 

Respektabel schlug sich auch die Minimannschaft M4, die sich als Sieger in Ihrer Staffel in der Altersklasse U9 dafür qualifizierte, im AHBP gegen die besten Mannschaften der Alterklasse U11 anzutreten.

 

Hier mussten sich Sarah Heinen, Morgane Mercelot, Ben Kowolik, Jari Hannes, Yannis Brinkmann, Luca-Finn Andre und Tom Lang am Ende unter den „Großen“ mit Platz Vier zufrieden geben. Allein die Teilnahme war aber schon ein toller Erfolg, Glückwunsch!

 

Siegerehrung U11

 

 

(Sylvia Schroth/Rainer Klein, 05.03.2017)