Juseko Cup 2017 - Ein U19-O19- Event der Extraklasse

FRANKFURT, 25.6.2017

 

Nach 3 Jahren Elterntraining (vielleicht waren Lennarts Bemühungen ja doch nicht völlig vergeblich?) waren wir mutig genug, beim Frankfurter JuSeKo Cup anzutreten. Wir, das sind Sylvia Schroth und Ole Schroth, und JuSeKo steht für Junioren-Senioren-Kombination. Dahinter steht ein Mixed- und Doppel-Turnierkonzept, bei dem ein U19 mit einem O19 Spieler gemeinsam antreten. Nach einem ausgeklügelten Punktesystem, in das Alter, Geschlecht, Spielstärke etc. eingehen, wird jede Paarung in die passende Spielklasse eingeteilt. Für uns bedeutete dies, dass wir uns ganz am Ende des B-Feldes wiederfanden und entsprechend mit nicht allzu großem Selbstvertrauen antraten. Gleich in der der Halle schwanden jedoch die Sorgen - da trafen wir nämlich Benedikt "Bene" Voigt mit Freundin Annica Rohbeck aus der Kooperation Rheinland. Die beiden durften in der Elitegruppe antreten und haben viel mehr geschwitzt als wir!

 




Unser erstes Spiel erwies sich noch als etwas holprig: Noch nicht ganz aufeinander eingestellt zogen wir gegen die an 1 gesetzten Gegner nach einem guten Start doch noch den Kürzeren. Schwamm drüber, die nächsten Gegner waren eher in unserer Reichweite: Als Gruppenzweite zogen wir ins Hauptfeld der Konkurrenz ein. Und auch da konnten wir in der Summe eigentlich überall überraschend gut mitspielen. 2 Siege in fünf Spielen reichten am Ende immerhin für einen 6. Platz. Wir haben viel gelacht und nette Menschen kennengelernt. Alle Knochen blieben heile, der Muskelkater am nächsten Tag zählt vor allem als Beweis für die vollbrachten Heldentaten. Uns hat´s Spaß gemacht, das Event steht jetzt schon wieder im Kalender für´s nächste Jahr.




 

(Sylvia Schroth, 26.06.2017)