Junior Masters Siegburg, Kreisrangliste, Alemannen-Cup und JuSeKo

Hier und da, 25.06.2017-26.06.2017

 

Die B.A.B.B. war am letzten Wochenende wieder auf einigen Turnieren anzutreffen. Hier ein kurzer Überblick der erzielten Ergebnisse.

 

Am Samstag richtete der benachbarte Siegburger TV sein Junior Masters genanntes Jugendturnier aus. Bei diesem Turnier wird noch in den Altersklassen der Saison 2016/2017 gespielt. Los ging es in vier Vierergruppen aus denen sich die beiden jeweils Bestplazierten für die anschließende KO-Runde qualifizierten. Mit Niklas Hosnofsky und Hendrik Stagge waren auch zwei B.A.B.B.-Spieler am Start.

Niklas konnte überaus deutlich das Jungeneinzel U13 gewinnen. Er hätte locker in der nächsthöheren Altersklasse spielen können. Auch Hendrik hatte bis zum Finale im Jungeneinzel U15 keiner größeren Schwierigkeiten mit der Konkurrenz. Hier allerdings musste er seinem Gegner den Vortritt lassen. Für ihn ein guter 2. Platz.

 

Siegburger Junior Masters








Die 2. Kreiseinzelrangliste wurde am Sonntag beim SSV Lützenkirchen ausgetragen. Platz 1-4 einer jeden Disziplin bedeutete hier die Startberechtigung für die Bezirksrangliste in 2 Wochen. Ein paar Jungen und Mädchen des 1. BC Beuel wollten da natürlich ein Wörtchen mitreden.

 

Im Jungeneinzel U11 gab es einen Doppelsieg für den 1. BC Beuel. Jonah Strack gewann hier vor Paul von der Lohe. Gut dabei waren auch Jari Hannes (6. Platz), Lennart Gutenberger (7.) und Yannis Brinkmann (12.).

Bei den Mädchen U11 siegte Hanna Sophie Brummert. Auch Morgane Mercelot als Dritte und Sarah Heinen als Vierte konnten sich für die Bezirksrangliste qualifizieren.

In U13 gelang dies auch Greta Schmitt, die Vierte wurde. Luis Schäfer landete bei den Jungs auf Platz 10.

Seinen zweiten Kreisranglistensieg konnte Amir Mohammadi im Jungeneinzel U17 einfahren, Timo Siebertz kam als Fünfter ins Ziel.

 

2. Kreiseinzelrangliste










Selina mit Aachener
Siegerprinte um den Hals.

 

 

Derweil kämpfte in Aachen beim Alemannencup Selina Giesler im Dameneinzel Standard gegen deutsche, niederländische uns belgische Konkurrenz um den Sieg. Dabei traf sie gleich auf mehrere Spielerinnen, die ihr von der Teilnahme niederländischen Junior-Master-Circuit gut bekannt waren. Duelle unter guten Freunden sozusagen. Nach dem Gruppensieg konnte Sie sich auch in den nachfolgenden KO-Spielen durchsetzen und sich vor zahlreichen niederländischen Talenten als Siegerin feiern lassen.

 

 

Alemannen-Cup2017

 

 

 

In Frankfurt beim JuSeKo-Cup waren Sylvia und Ole Schroth aktiv. Die beidem erreichten Platz 6 im gemeinsamen Mixed. Sylvia hat zu diesem "Eltern-Kind-Turnier" der besonderen Art einen schönen Bericht geschrieben, der ist HIER zu finden.

 

(Matthias Giesler, 27.06.2017)