Beueler Dominanz bei der 2. NRW-Einzelrangliste

WUPPERTAL/SOLINGEN 17.09.2017

 

5 x 1. Platz - 5 x 2.Platz - 3 x 3. Platz, so lautet die tolle Bilanz für den 1. BC Beuel nach der 2. NRW-Einzelrangliste in Wuppertal bzw. Solingen.

Julian Strack (JE U13), Selina Giesler (ME U17), Ben Gatzsche (JE U17), Annalena Diks (DE U19) und Christopher Klauer (HE U19) blieben ungeschlagen.


 

 

 

Müsli und Medaillen in Wuppertal

 

Schon ganz früh aufstehen mussten die Mädchen U11 und alle U13er. In Wuppertal sollte es nicht nur um Medaillen, sondern auch um Müsli gehen.

 

In spannenden Spielen erkämpfte sich Isabeau Sinner den 2. Platz (in 3 Sätzen ganz knapp den Sieg verpasst). Alle Medaillengewinner nahmen übrigens große Packungen Müsli mit nach Hause - gesunde Sportlernahrung - in manchen Packungen mit verlockend hohem Schokoladenanteil…..

Zweite Beueler Teilnehmerin war Hannah Victoria Brummert, die zum ersten Mal an einer NRW Rangliste teilnahm und einen guten 9. Platz erzielte.

 

Voller Überraschungen erwies sich das Feld der U13er Jungen. In dem 16er-Feld gingen 4 Beueler Jungen an den Start und die leider viel zu oft gegeneinander antreten mussten. Am Ende siegte Julian Strack, nachdem er sich in zwei Dreisatzkrimis durch das Halbfinale und das Finale spielte. Die Silbermedaille holte Yannick Thiele, Bronze ging an Alexander Becsh. Mit Philipp Irsen auf dem 6. Platz war das Beueler U13 Quartett dann vollständig.

 

Auch bei den U13er Mädchen gab es mit India Sinner (Platz 2 trotz Schmerzen im Unterarm) und Jolina Abel (Platz 6) Vertreterinnen des 1. BC Beuel.

 

Ab Mittag machten dann die U11er Jungen und die U15er die Halle und die Parkplätze vor der Halle rappelvoll. Bei den U15er Mädchen fehlten die Beueler dieses Jahr, bei den Jungen U15 vertraten Simon Rieck (12. Platz) und Nikolas Klauer (4. Platz) den Verein.

 

In der jüngsten Altersklasse der Jungen konnte Benjamin Klein einen schönen zweiten Platz erzielen, Ole Schroth fehlte das letzte Quäntchen Power, so dass es nach spannendem Dreisatzkampf ein vierter Platz wurde. Ganz kurzfristig nachgerückt war Tom Klein, der im seinem NRW-Debüt ungesetzt gleich auf den 5. Platz kam.

 

U11-U15

 

(Sylvia Schroth, 17.09.2017; Fotos: Rainer Klein, Strack, Martino Strack)

 

 


















In Solingen siegten die Beueler in allen Disziplinen

 

Die B.A.B.B.-Spieler*innen der Altersklassen U17-U19 sorgten in der sehr zügigen Sporthalle Hesselnberg dafür, dass der Anhang aus Beuel für ein paar Augenblicke das Frieren vergessen konnte. Vier Disziplinen und alle wurden von Spielerinnen und Spielern des 1. BC Beuel gewonnen.

 

Den Anfang machte Ben Gatzsche im Jungeneinzel U17, der nach mehr als zwei Jahren endlich wieder gegen seinen Doppelpartner Daniel Stratenko gewinnen konnte. Das packenden Finale zwischen den beiden gewann Ben, auch dank seiner heutigen mentalen Stärke und angefeuert durch die Teamkameraden, mit 21:18, 19:21, 21:19.

 

Direkt danach spielte Selina Giesler auf dem gleichen Court das Finale im Mädcheneinzel U17 gegen Paula Jünemann (SC Union Lüdinghausen). Schon wie gegen ihre beiden ersten Gegnerinnen beeindruckte Selina mit enormer Ballsicherheit und holte sich mit einem 21:14, 21:14 ihren ersten NRW-Ranglistensieg.

 

Tolle Leistung auch durch Hannah Jaenichen, die gehandicapt durch eine Fußverletzung leider nicht mehr zum Spiel um Platz 3 antreten konnte, nichtsdestotrotz aber einen hervorragenden vierten Platz erreichte.

 

Im Mädcheneinzel U19 gabe es sogar einen Dreifachsieg für den 1. BC Beuel. Das vereinsinterne Halbfinale zwischen Annalena Diks und Alicia Molitor konnte Annalena für sich entscheiden. Alicia gewann danach aber das Spiel um Platz 3 ohne große Mühe gegen Laura Berger (TV Refrath) mit 21:13, 21:12.

Eigentlich sollte es im Finale ein weiteres vereinsinternes Aufeinandertreffen geben. Jedoch konnte Anke Fastenau verletzungebedingt nicht mehr antreten und so kam Annalena Diks kampflos zum Endspielsieg.

 

Sieger im Jungeneinzel U19 wurde Christopher Klauer, der sich sicher mit 21:14, 21:15 gegen Niclas Kirchgäßner (Spvgg. Sterkrade-Nord) durchsetzen konnte.

Auf Platz 3 Moritz Rappen, der im kleinen Finale Gegner Chenyang Jiang (FC Langenfeld) überraschend klar mit 21:17 und 21:11 schlagen konnte.

Auch unser Badminton-Phänomen Leonard Johnson (wenig Training, viel Ergebnis) konnte mit Platz 5 wieder bestens in der NRW-Spitze mitmischen.

Unser auswärtiger B.A.B.B.-Spieler Luis Mennecken vom BSG Kieserling Solingen erreichte Rang 14.

 

U17/U19

 

 

(Matthias Giesler, 18.09.2017; Bilder: Detlef Gatzsche, Hans Bernd Ahlke)