Westdeutsche Meisterschaften U11-U19

MÜHLHEIM an der Ruhr, 13.&14.01.2018

 

Am Wochenende fanden in Mülheim an der Ruhr die Westdeutschen Meisterschaften U11 – U19 statt. Für den 1. BC Beuel und die BABB gab es ein tolles Ergebnis. An 5 Titeln, 9 Silber- und 12 Bronzemedaillen waren die Beueler beteiligt. Insgesamt konnten sagenhafte 20 Athletinnen und Athleten das Treppchen besteigen und somit mindestens eine Medaille mit an den Rhein nehmen.

 




Erfolgreichster Beueler Spieler mit zwei Westdeutschen Titeln war Til Gatzsche, der gemeinsam mit Anna Marie Mejikovskiy das GD U13 und mit Julian Strack das JD U13 gewinnen konnte. Im GD U13 konnten Anna und Til erstmals ihre Dauerrivalen Selin Hübsch (TSV Heimaterde Mülheim) und Kevin Dang (STC BW Solingen) besiegen. Im JD U13 besiegten Julian und Til das Beuel-Solinger Duo Phillip Irsen und Kevin Dang, die nur bei diesen Westdeutschen Meisterschaften ausnahmsweise zusammen spielten. Tils Bruder Ben Gatzsche gewann überzeugend das JD U17 mit seinem Partner Daniel Stratenko (TV Blomberg). Moritz Rappen und Luca Folgmann (BV Mülheim) taten es ihnen in der Altersklasse U19 gleich. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnten sie schlussendlich den dritten Satz jedoch deutlich gestalten. Komplettiert wurde der Titelreigen mit dem Erfolg von Alicia Molitor und Christopher Klauer im GD U19, die im Finale die an eins gesetzte Paarung schlugen.

 

Zweite Plätze gab es im Einzel für Isabeau Sinner bei den Mädchen in der Altersklasse U11 sowie für Benjamin Klein bei den Jungs. Dies schafften ebenfalls Alexander Becsh im JE U13 und Selina Giesler im ME U17, wobei beide im Finale knapp in drei Sätzen unterlagen. Im Mädchendoppel gab es insgesamt drei Mal Silber: Anna Marie Mejikovskiy mit Sophie Heidebrecht (PSV Gelsenkirchen Buer) bei U13, Nina Becker und Hannah Jaenichen in U17 sowie Alicia Molitor mit Lena Fischer (BV RW Wesel) in U19. Bei den Jungs kamen im Doppel neben Phillip Irsen mit Kevin Dang (JD U13) auch Simon Rieck mit Jacob Claes (Warendorfer SU) im JD U15 auf den Silberrang.

 

Zur Bronzemedaille reichte es im ME U13 für Anna Mejikovskiy, die sich damit den kompletten Medaillensatz bei diesen WDM erspielen konnte. Dies schaffte ebenfalls Alicia Molitor in U19. Ben Gatzsche holte sich auch noch zwei Bronzemedaillen im JE U17 sowie gemeinsam mit Nina Becker im GD U17. Moritz Rappen ergänzte seinen Titel im JD U19 mit dem dritten Platz im GD U19 mit Lena Fischer (BV RW Wesel). Julian Strack holte hingegen seine zweite Medaille mit Bronze im JE U13. Alexander Becsh erreichte neben Silber noch zwei dritte Plätze im JD U13 mit Yannick Thiele und im GD U13 mit Jolina Abel, die auch noch mit India Sinner im MD U13 Bronze holte. Philipp Irsen holte sich neben der Silber- noch die Bronzemedaille im GD U13 mit Yuliana Keil vom BC Rheinbach. Nikolas Klauer holte bei seinen letzten Westdeutschen Meisterschaften für den 1. BC Beuel mit Nikolaj Stupplich (SSV Lützenkirchen) im JD U15 ebenfalls noch einmal Bronze. Last but not least holte Ole Schroth seine erste Medaille bei Westdeutschen Meisterschaften und wurde dritter im JE U11.

 

Cheftrainer Martin Lemke zeigte sich sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen, insbesondere da Lukas Resch und Marvin Datko gar nicht, sowie Christopher Klauer nur in einer Disziplin am Start war. Darüber hinaus musste verletzungsbedingt Anke Fastenau das ME U19 aufgeben und konnte dann erst gar nicht mehr im MD U19 antreten. Bemerkenswert waren nach Aussage von Cheftrainer Lemke Insbesondere die Leistungen von Selina im Einzel, Nina und Hannah im Doppel sowie auch von Ben, der nach seiner achtwöchigen Verletzungspause wieder super dabei war. Begeistert sagte Martin Lemke: „Wir haben eine unfassbar gute Leistung im Bereich U11 und U13 gesehen, wo wir mit sehr vielen Spielerinnen und Spielern dabei waren und insgesamt 10 Plätze für die Deutschen Meisterschaften U13 im März zu Hause bei uns in Beuel erspielt haben. Das ist einfach fantastisch!“ Nun geht es in den nächsten Wochen in die intensive Vorbereitung für die an Karneval in Gera stattfindenden Deutschen Meisterschaften U15 – U19. Dort werden auch mindestens 12 Aktive des 1. BC Beuel teilnehmen.

 

Ein besonderer Dank geht an die Coaches Julia Resch, Robert Müller, Mathias Cronenberg, Fabi Lange, Marc Krieger und Martin Lemke, die zwei Tage lang aufopferungsvoll jedes Spiel mit Beueler bzw. BABB Beteiligung gecoacht haben.

 

(Detlef Gatzsche, 16.01.2018)



Die restlichen Platzierungen der Aktiven des 1. BC Beuel und der BABB:

 

Platz 5:

JE U11 Tom Klein

JE U11 Malte Brögger

JE U13 Yannick Thiele

JE U13 Philipp Irsen

JE U19 Leonard Johnson

JE U19 Moritz Rappen

ME U13 India Sinner

ME U19 Anke Fastenau

JD U13 Benjamin Klein und Ole Schroth

MD U13 Isabeau Sinner und Lucienne Segler (BC Rheinbach)

MD U15 Judith Johnson und Mia Pethes

GD U13 India Sinner und Julian Strack

GD U15 Nikolas Klauer und Antonia Kuntz (BC Rheinbach)

GD U17 Hannah Jaenichen und Jannick Mötting (TV Refrath)

GD U19 Anke Fastenau und Leonard Johnson

 

Platz 9:

JE U13 Til Gatzsche

JE U15 Nikolas Klauer

JE U15 Simon Rieck

ME U11 Hannah Victoria Brummert

ME U13 Jolina Abel

ME U13 Christina Held

ME U17 Hannah Jaenichen

JD U15 Niklas Hosnofsky und Kilian Lipinsky (SV Bergfried Leverkusen)

JD U19 Leonard Johnson und Levi Mejikovskiy

MD U13 Christina Held und Greta Schmitt

GD U13 Ole Schroth und Lucienne Segler (BC Rheinbach)

GD U13 Christina Held und Yannick Thiele

GD U15 Niklas Hosnofsky und Sarah Heiden (BC Rheinbach)

GD U15 Mia Pethes und Simon Rieck

GD U17 Selina Giesler und Luis Mennecken (BSG Kieserling Solingen)

 

Platz 17:

JE U17 Luis Mennecken (BSG Kieserling Solingen)

ME U17 Nina Becker

 


Die Siegerehrungen der Beueler