German Masters Finale

MÜHLHEIM, 10./11.3.2018

 

Während in der Mülheimer Innogy Halle die Yonex German Masters in die letzten Runden gingen, hatten die besten U11er Deutschlands die Chance, sich in der benachbarten kleineren Halle im Finalturnier der German Masters U11 Serie zu messen.

 

Es gab tolles Badminton und extrem spannende Spiele, nicht wenige über drei Sätze.

 




Foto: Die Teilnehmer im Doppel

 

 

Im Jungeneinzel erreichte Ole Schroth einen schönen fünften Platz. Nach einer sehr gut gespielten Gruppenphase und einer äußerst knappen Niederlage im Viertelfinale gelang es ihm, die weiteren Spiele um die Platzierungen deutlich zu gewinnen.

 

Bei den Mädchen erzielte Isabeau Sinner vom Setzplatz 8 aus mit einer eher ungünstigen Auslosung einen prima sechsten Platz.

 

Erwähnenswert ist auch der vierte Platz von Lucienne Segler vom Kooperationsverein BC Rheinbach. Lucie startete umgesetzt mit einer Wild Card ins Rennen und eroberte sich einen sensationellen 4. Platz.

 

Benjamin Klein und Ole Schroth vertraten den BC Beuel gemeinsam im Jungendoppel. Dafür hatten die beiden ihre Teilnahme an der leider zeitgleich stattfindenden NRW-Einzelrangliste abgesagt. Nach tollen Spielen kämpften sie sich mit einer guten Gemeinschaftsleistung bis ins Finale. Nachdem sie das Doppel Felix Ma und Rafe Kenji Braach in der Vorrunde noch ganz knapp schlagen konnten, mussten sie sich dann im Finale in einer hochklassigen Begegnung Felix und Rafe hauchdünn mit 19:21 im dritten Satz geschlagen geben. Trotzdem ein schönes Ergebnis, das für den nun anstehenden Wechsel in die Altersklasse U13 hoffen lässt.

 

Nach den Spielen am Samstag und Sonntag wurde von vielen Kindern die Möglichkeit genutzt, sich bei freiem Eintritt die Spiele der Profis bei den German Open anzusehen.

 

U17-U19

 

(Test und Fotos: Sylvia Schroth, 14.03.2018)