Wir wohnen im Kloster oder „Gibt’s hier WLAN?“

HOENSBROEK (NL) 28.12.-30.12.2018

 

Auch in diesem Jahr nahmen Kinder und Jugendliche des 1. BC Beuel zwischen den Feiertagen am international besetzten „Carlton International Youth Tournament“ in Hoenbroek (NL) teil. 4 U11er ebenso wie einige U17er versuchten am ersten Turniertag ihr Glück. Die U13-U15-Mannschaft startete mit 10 Kandidaten über die volle Länge von 3 Tagen mit neuer Übernachtungsstätte im ehemaligen Kloster Abdij Rolduc. Hier stand das glanzvolle Äußere etwas im Gegensatz zu den klösterlich kargen Wohnräumen. Aber alles war sauber und funktionstüchtig und nachdem die bange Frage der Athleten „Gibt’s hier WLAN ?“ mit einem klaren Ja beantwortet werden konnte, ging eine erleichtertes Aufatmen durch die Runde.

 

 

Die Individualwettbewerb wurden dieses Jahr weitgehend unter der Überschrift Erfahrungsturnier bestritten. Eine ganze Reihe harter Kämpfe brachten Yannick Thiele ungesetzt bis ins Viertelfinale, sowie Niklas Hosnofsky mit Doppelpartner Kilian Lipinsky (Bergfried Leverkusen) ins Achtelfinale, aber einzig Anna Mejikovskiy schaffte es mit ihrem Partner Nikolaj Stupplich (TV Refrath) mit dem 2. Platz aufs Treppchen.

 

 

Am zweiten Tag ging es weiter mit dem so genannten „Looserdoppelturnier“. Hierfür können alle Spieler melden, die sich im Individualturnier nicht für die Halbfinals qualifiziert haben. Jedoch trifft es der Begriff Looser nicht ganz, denn auch in diesem Turnierteil ist das Spielniveau insgesamt recht hoch, trotzdem konnten sich einige B.A.B.B-Aktive platzieren: Siegerinnen im MD U13 wurden Jolina Abel mit Lucienne Segler (BC Rheinbach)

Dritte im JD U13 wurden Yannick Thiele mit Mika Dörschel (TV Refrath) ebenso wie Charlotte Schroth und Christina Held im MD U15.

 

Tag 3 ist der Tag der Teamturniere. Einige Teams sind bunt und international zusammengewürfelt, so ist es nicht verwunderlich, dass dies der entspannteste Turniertag ist. Die BABB ging bei U13 (verstärkt durch Lucienne Segler vom BC Rheinbach) und U15 (verstärkt durch Sarah Heiden vom BC Rheinbach und Julian Strack vom TV Refrath) an den Start. Ambitioniert starteten die U13er mit 2 Siegen in den Tag, scheiterten trotz heldenhafter Siege im JD (Yannick Thiele und Ole Schroth gegen die englischen Meister Dillon Chong und Benjamin Horseman) und MD schließlich doch knapp an der englischen Mannschaft mit dem phantasievollen Namen „Crouching Dragons“. Die U15er sicherten sich den 2. Platz hinter den englischen „Lord of the Strings“.

 

 

Lange Pause gibt es nicht für die Jugendlichen der BABB: In der ersten Januarwoche geht es weiter mit einem Lehrgang zur Vorbereitung auf die spannende Saison 2019.

 

(Text: Sylvia Schroth, Bilder: Levi Mejikovskiy/Stephan Irsen)

 

CIYT 2018 - Ergebnisse

 

Individual U11

 

Individual U13

 

Individual U15

 

Individual U17

 

Doppelturnier

 

Teamturnier U13

 

Teamturnier U15