Beste Laune bei der Bezirksvorentscheidung (BVE) West






OBERPLEIS, 21.-22.9.2019

 

Strahlend kommen Mila und Anina mit ihrem Ergebniszettel vom Feld. Schon wieder gewonnen!

 

Es ist das erste Meisterschaftsjahr nach den Regeln des neuen Jugendwettkampfsystems und während auf Bezirks- und Verbandsebene weiterhin die Turnierergebnisse auf eben diesen Ebenen zählen, kann man sich auf NRW-Ebene auch über die nationalen und internationalen Ranglistenpunkte qualifizieren. Ganz schön verzwickt, erst recht, wenn im Doppel oder Mixed die Paarungen nicht konstant während der ganzen Saison zusammengespielt haben oder gar Spieler in mehreren Altersklassen qualifiziert sind.

 

Insgesamt 17 Beueler Kinder waren an diesem sonnigen Wochenende nach Oberpleis gefahren. Je nach Anzahl der Meldungen wurde im Gruppen – oder KO-System gespielt und zwar nur so weit, bis die Qualifikation eindeutig feststanden. Neu-Bonnerin Mila Schlepp verstärkt seit dem Frühjahr den ohnehin schon starken Jahrgang 2007 im 1. BC Beuel und musste in allen Disziplinen bei der BVE antreten. Und in allen 3 Disziplinen gelang ihr die Qualifikation für die Verbandsvorentscheidung (VVE) Anfang Oktober in Refrath problemlos: ME U13, MD U13 (mit Anina Liebscher vom BC Rheinbach) und im Mx U13 mit Tom Klein, der nach langer Pause gerade wieder in den Wettkampfsport zurückkehrt. Weitere Tickets zur VVE gab es für , Morgane Mercelot Nunes (ME U13), Niklas Hosnofsky und Sarah Heiden (Mx U17). Einige der U11er aus der TSTF-Gruppe und der Älteren aus der BABB sind bereits qualifiziert und dürfen ohne Umweg bei der VVE oder sogar bei den Westdeutschen Meisterschaften starten.

 

In der Altersklasse U11 wurde in den Doppeldisziplinen die Bezirksmeisterschaft ausgespielt. Auch hier waren Beueler Kids erfolgreich. Kai Groß und Jari Hannes gewannen das JD U11, Leni Kersting und Lena Weller das MD U11, gefolgt von Wendy Uerdingen (mit Emma Schledorn vom SSV Lützenkirchen) auf Platz 2.

 

 

(22.09.19 - Text: Sylvia Schroth, Bilder: Daniel Schlepp, Rainer Klein)