Ranglistenerfolge für die Jugend des 1. BC Beuel

Köln und Jügesheim, 01./02.02.2020

 

Das war ein ereignisreiches Wochenende und zwar gleich in mehrfacher Hinsicht. Während in Bielefeld die Großen um die Deutschen Meistertitel spielten und in der Erwin-Kranz-Halle die Para-Badminton-Spieler Premiere hatten, machten sich Isabeau, India, Lucie, Ole und Benjamin auf den Weg nach Jügesheim zum B-RLT Mitte. Das Turnier war national hochrangig besetzt und so kam es zu einer ganzen Reihe spannender Begegnungen, die die knapp zweistündige Anreise mehr als wettmachten. Leider war bei der Organisation etwas „der Wurm drin“ (O-Ton Turnierleitung), so dass die Siegerehrungen am ersten Turniertag ausfallen mussten. Glücklich schätzen konnten sich trotzdem India und Spontanpartnerin Lia Mosenhauer (TSV 1892 Vellmar) mit Platz 2 im MD U17 und Ole/Benjamin mit Platz 3 im JD U15.




Gute Stimmung bei der B-Rangliste Mitte

Während Familie Sinner am 2. Februar noch die Mädcheneinzel-Spiele in Jügesheim absolvierten, starteten 29 Beueler Jungs und Mädchen beim ersten C-DRLT der Saison in Köln.




Die Beueler Ecke in der rappelvollen Halle

Spannend, zu Beginn einer Saison ganz junge Doppelspieler bei ihren ersten Erfahrungen zu beobachten (aus Beuel z.B. Alexander Pfeifer und Lutz Raehmel, beide 8 Jahre alt), Wiedereinsteiger nach einer Pause zu begrüßen (Helene Ufer im MD U15) und altbekannte Gesichter in neuen Paarungen wiederzufinden.




Sarah Heinen und Tom Lang im Mixed U13

Den Tücken des neuen Jugendwettkampfsystems ausgesetzt, mussten auch Paarungen antreten, die sich eigentlich eher auf A-Ranglisten wohlfühlen, nichts desto trotz hier ihren Qualifikationsplatz für das B-RLT West erstritten.

 

Coach Tim Fischer flitzte unermüdlich zwischen den 10 Feldern hin und her. Ein harter Job bei gut 9 Stunden in der vollen Halle, der sich aber auszahlte. Gegen Mittag waren die Jungen- und Mädchendoppel ausgespielt und Tim freute sich mit den Siegern und Platzierten, bevor es am Nachmittag in die Mixed-Disziplinen ging.

 




Tim Fischer beim Coaching

Am Ende eines langen Tages gab es reichliche Qualifikationen für Beueler Teams:

Ole Schroth mit Lucienne Segler (BC Rheinbach): 1. Platz MX U15

Mila Schlepp mit Anina Liebscher (BC Rheinbach): 1. Platz MD U15

Niklas Hosnofsky und Jolina Abel: 1. Platz MX U17

Philipp Irsen mit Noah Volkmann (TV Refrath): 2. Platz JD U17

Charlotte Schroth mit Sarah Heiden (BC Rheinbach): 1. Platz MD U17

Mia Pethes mit Finja Rosendahl (1. BV Mülheim): 2. Platz MD U19

Hendrik Stagge und Simon Rieck: 2. Platz JD U19

Gemeinsam mit einigen bereits durch sehr gute DBV-Ranglistenplätze Qualifizierten geht es mit diesen Spielern im März weiter auf dem B-RLT West in Gelsenkirchen.

 

Auf Nachrückerplätzen warten noch weitere Paarungen auf ihre Chance:

Kai Groß mit Linus Liebscher (BC Rheinbach): 3. Platz JD U13

Morgane Mercelot Nunes mit Rieke Fahl (BC Rheinbach): 3. Platz MD U13

Wendy Uerdingen mit Emma Schledorn (SSV Lützenkirchen): 4. Platz MD U13

Malte Brögger und Tom Klein: 3. Platz JD U15

Sarah Heinen und Helene Ufer: 3. Platz MD U15

Charlotte Schroth mit Kilian Lipinsky (Bergfried Leverkusen): 3. Platz MX U17

Hendrik Stagge und Mia Pethes: 3. Platz MX U19

 

 

(Text und Bilder: Sylvia Schroth, 02.02.2020)

 

 

1. C-DRLT NRW-Bezirk Süd 2 U11-U19 2020:

 

1. B-RLT Gruppe Mitte 2020 U15/U17:

 

 




Geldpreise gab es für die U17er und U19er