Erfolgreiche Westdeutsche für Beueler Jugendliche

(Mülheim 13.01.2008)

 

Mit 3 Titeln und sage und schreibe 11 Platzierungen auf dem Siegerpodest, konnte die Jugend des 1. BC Beuel bei den Westdeutschen Meisterschaften U19 in Mülheim a.d.R. glänzen.

 

Erfolgreichster Teilnehmer der Rechtsrheinischen war einmal mehr Julien Gupta. In seinem zweiten Jahr in der Altersklasse U17, konnte er seine, schon bei den NRW-Ranglistenturnieren der Saison gezeigte Ausnahmestellung im Lande unter Beweis stellen. Lohn waren die Titel im Jungeneinzel und, mit seiner Refrather Mixedpartnerin Mette Stahlberg, im Gemischten Doppel. Im Jungendoppel mußten er und sein Partner Timon Ufermann vom Sc Bayer Uerdingen allerdings, nach drei hart umkämpften Sätzen gegen die Paarung Scherpen/Lohau (Langenfeld/Sterkrade-Nord), schon im Halbfinale die Segel streichen.

 

In der Altersklasse U13 fanden 4 von 5 Finals mit Beueler Beteiligung statt. Lediglich das Endspiel im Jungeneinzel wurde von Max Weißkirchen knapp verpaßt, der im Halbfinale gegen den späteren Sieger Lars Schänzler aus Brauweiler verlor. Im Finale des Mädcheneinzel mußte sich Janice Kaulitzky ihrer Doppelpartnerin Jenny Karnott aus Düren nach großem Kampf mit 12:21/23:25 geschlogen geben.

Offenbar hatte dieses Spiel einiges an Kraft gekostet, denn die beiden konnten ihrer Favoritenstellung im anschließenden Doppel nicht mehr gerecht werden und unterlagen im Endspiel ihren Kontrahentinnen Scheiber/Efler (Dülken/Emsdetten) in drei Sätzen.

Ebenfalls das Nachsehen hatten Max Weißkirchen und sein Partner Tom Tetenborg aus Refrath im Jungendoppel-Finale der Altersklasse U13. Sie verloren gegen Schänzler/Flosbach (Brauweiler/Refrath) und wurden Vizemeister. Dieser 2. Platz ist allerdings hoch zu bewerten, da im Vorfeld aufgrund ihrer Setzposition an 7, schon das Erreichen des Halbfinals ein Erfolg gewesen wäre.

Einen rein Beueler Erfolg sah dann die Konkurrenz im Gemischten Doppel U13. Hier setzten sich Janice Kaulitzky und Max Weißkirchen ohne große Probleme gegen ihre Gegner durch und holten den Titel.

Damit standen unsere beiden U13-Spitzenspieler jeweils dreimal auf dem Podest und holten gemeinsam einen Titel.

 

Weiterhin gab es noch drei dritte Plätze in der Altersklasse U19. Im Mädchendoppel kamen Sabine Sievering und Laura Flümann bis ins Halbfinale. Gleiches gelang im Gemischten Doppel Daniel Eschweiler und Sabine Sievering, sowie im Jungendoppel Daniel Eschweiler mit seinem langjährigen Refrather Partner Pattrick Kölling. Für alle U19er war es das letzte Jahr in der Jugend und somit ein erfolgreicher Abschluß. Aber alle haben auch schon erfolgreich den Sprung in den Seniorenbereich hinter sich, wo sie seit zwei Spielzeiten unsere Landes- und Oberligamannschaften verstärken.

 

Nicht zu vergessen wäre die erfolgreiche Teilnahme von Eva Theisen, die im Mädcheneinzel U17 in der 2. Runde gegen die Westdeutsche Meisterin Lisa Heidenreich (Union Lüdinghausen) nach couragiertem Spiel unterlag. Mit ihrer Partnerin Hannah Komrowski gelang im Mädchendoppel U17 immerhin der Einzug ins Viertelfinale.

 

Alle Ergebnisse findet man unter

www.alleturniere.de/sport/draws.aspx